Solarbaum

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Seit Fukushima ist die Sensibilität und progressive Positionierung der Bevölkerung in den Zukunftsfragen von Umwelt und Energieerzeugung stark gewachsen. Nach dem Zugeständnis der Schließung von Atomkraftwerken arbeitet die Energielobby derzeit jedoch bereits zielstrebig an einem radikalen Roll Back.

In den letzten Monaten gab es hier in Gelsenkirchen wichtige Auseinandersetzungen: Rund um die Frage der Norderweiterung/Benzolwerte; neue Konzessionsvergabe für Netze; Feinstaub usw. In den nächsten Monaten wird im Rat und in den städtischen Gremien die Frage der künftigen Energieversorgung Gelsenkirchens diskutiert und entschieden werden. Jetzt steht die weitreichende Entscheidung an, wie die Ausgestaltung der Energieversorgung in Gelsenkirchen in Zukunft aussehen soll. Damit werden sich die Gremien und der Stadtrat befassen, und AUF hat sich positioniert: für Stadtwerke, für dezentrale Energieerzeugung, für die Forcierung erneuerbarer Energien, für die Versorgung der Stadt ohne Atomstrom... Wesentliche Impulse haben wir bekommen von Dr. Stefan Taschner von der Initiative „Bürger Begehren Klimaschutz“ - die zurzeit mit einem groß angelegten, erfolgreichen Bürgerbegehren in Berlin Furore macht. Etliche von Euch haben die hochinteressante Veranstaltung mit ihm in Gelsenkirchen erlebt.

Bereits über die Konzessionsvergabe der Netze forderte AUF öffentliche Diskussionsveranstaltungen, was im Rat mehrheitlich abgelehnt wurde. Da dies auch in Zukunft von der Stadt kaum anders zu erwarten ist, möchten wir die Initiative ergreifen und Euch herzlich einladen, mit uns gemeinsam alle diese Fragen in einem „Runden Tisch“ zu erörtern.

Bei einem ersten Treffen am Dienstag, 3. Juli 2012, um 19.00 Uhr, im Frauentreff Courage, Ringstr. 71, 45899 Gelsenkirchen könnten wir über Bedürfnisse, Erwartungen und Diskussionsthemen sowie ein Arbeitsprogramm sprechen und dann dem entsprechend planen.

Wir können einbringen: Informationen über die Thematik und Positionen im Stadtrat; die bisher erarbeitete Position von AUF Gelsenkirchen.

Ihr könnt einbringen: Alle Eure Anliegen, Erfahrungen, Eure Ideen, Vorschläge und Vorstellungen.

Gemeinsam können wir so in den nächsten Monaten in der öffentlichen Diskussion und im parlamentarischen Verfahren unsere Positionen erarbeiten, Forderungen und Aktivitäten
entwickeln und einbringen.

Wir freuen uns sehr über eine Rückmeldung und Euer Kommen.