Dass Herr Gill sich als Bezirksbürgermeister Joachim Gill gegen die Schließung wendet, finde ich gut und genau richtig. Aber die Schließung sehe ich nicht als alternativlos. Ist nicht das Zeichen der Zeit der Protest und die Verhinderung der Schließung, wie sie vom Aufsichtsrat der KKEL beschlossen wurde? Folgenutzung hört sich für mich so an, als wäre schon alles gelaufen. Als Bezirksbürgermeister sehe ich die Verantwortung von Herrn Gill darin, viele Menschen im Stadtteil für die Rettung des Krankenhauses zu gewinnen und nicht eine Niederlagenstimmung zu verbreiten. Dafür ist JETZT meiner Meinung nach der Moment. Es gibt bestimmt viele, die sich mit dafür engagieren, in der Bevölkerung, im Einzelhandel und bei den Beschäftigten des St. Josef-Hospitals.

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Berichterstattung
Martina Reichmann