Leserbrief einer Betroffenen an die  WAZ zu "Schluss mit dem Abfackeln"

Als Nachbarin der BP in Hassel-Süd bekomme ich die rege Fackeltätigkeit mit. Mehrere Leserbriefe haben bereits daraufhin gewiesen, dass es heute technische Möglichkeiten gibt, das Abfackeln bei Raffinerien zu vermeiden und die überschüssigen Gase in geschlossene Kreislaufsysteme umzuleiten (z.B. BAYERNOIL wirbt dafür). Dass ausgehend von der BP aber immer suggeriert wird, dass dadurch Arbeitsplätze gefährdet wären, ist ja völlig unlogisch. Im Gegenteil, der Einsatz neuer und alternativer Techniken schafft

zerstoertes Plakat fuer Homepage
In der letzten Woche hatten 2 Studenten des Arbeitskreises "Zukunfts-gesellschaft" binnen einer Stunde 105 Protestunterschriften gegen das Anfahrverbot der RAG gegen unseren Umweltaktivisten und Kommunalwahl-kandidaten Christian Link gesammelt. Daran wollten wir heute morgen anknüpfen, doch wir mussten feststellen, dass unsere  Wahlplakate entlang des Fusswegs zum Haupteingang abgerissen wurden und gleich dazu auch noch Tafeln zum Rebellischen Musikfestival zerstört wurden.

Auf Bürgerbeschwerde über die Baustelle am Hauptmarkt geantwortet

Auf die Anfang des Monats eingereichte Bürgerbeschwerde von AUF Gelsenkirchen und Bürgern zu den unverantwortlichen Zuständen rund um den Margarethe-Zingler-Platz (Hauptmarkt) erhielt Marlies Schumann die lapidare Antwort, dass es wegen "der anstehenden Kommunalwahlen und der damit verbundenen Konstituierung der Bezirksvertretung Gelsenkirchen Mitte..." erst möglich sei, "...eine Entscheidung im Herbst 2014 einzuholen".


In der Feldmark bei Netto stellte sich  Martina Reichmann unterstützt von zwei Kolleginnen persönlich als Kandidatin von AUF Gelsenkirchen vor. Viele Menschen fanden das gut. Wir schlugen ihnen vor, am Sonntag AUF zu wählen, weil sich das Wahlbündnis seit 15 Jahren bewährt hat, unabhängig, kämpferisch, unbestechlich und ohne Angst, sich auch mit den Mächtigen anzulegen. Aktuell informierten wir über die


Teufelchen zwei
AUF Gelsenkirchen war heute auch Zaungast bei Vivawest Marathon in Gelsenkirchen. Unser Team hatte sich auf dem  Fest 15 Jahre AUF von Kindern ein schönes Transparent malen lassen. Das kam heute  gleich zum Einsatz. Ein Aktivist verteilte Luftballons an die Zuschauer und die Athleten. Die anderen Teammitglieder feuerten die Athleten an und verteilten Zeitungen, bis sie diese Läufer hier entdeckten. Das müssen die Teufelchen sein, die den inneren Schweinehund überwinden und die müssen näturlich mit. Mehr Bilder gibt es erst heute morgen, denn auch der Wahlkampf ist ein Marathonlauf. Die Bildergalerie gibt es nach dem Weiterlesen Link.