geputzt ulja servayErst vor wenigen Wochen haben Mitglieder von AUF Gelsenkirchen im Rahmen von GE-Putzt den Mühlenemscherweg gereinigt. Doch wenige Wochen später war er schon wieder verdreckt. Das ärgerte uns. Und so haben wir beschlossen, statt unserer morgendlichen Walking-Runde durch den Grüngürtel und Nordsternpark, heute einen erneuten Putzeinsatz zu machen. Im Bild Auf Mitglied Ulja Serway.

 

 

 

 

Die Sauberkeit auf den Straßen und Grünflächen ist ein wichtiges Thema im Kommunalwahlkampf im Bezirk West. Von dem von der Bezirksvertretung West beschlossenen Konzept „Sauberes Horst“, für das sich v.a. die SPD in der Presse gebrüstet hat, ist in der Realität nichts zu sehen - keine zusätzlichen Mülleimer, keine Hundekottüten - Spender! Auch Bezirksbürgermeister Gill hat auf unsere Anfrage zum Stand der Umsetzung bisher nicht geantwortet. Für uns von AUF ist die Teilnahme bei GE-Putzt nicht eine Prestige-Aktion ein mal im Jahr, sondern wir sagen dem Dreck den Kampf an. Deshalb machen wir am Dienstag und Donnerstag dieser Woche einen Putz/Aufräumeinsatz in Horst im Grüngürtel und in der Strundenstraße.



140510 Stand Markenstrae Kind mit Luftballon klein
Heute regnete es wie im Wetterbericht ausgiebig …

Das tat dem Interesse an unserem Wahlkampf an den Ständen aber keinen Abbruch. Viele kannten inzwischen schon unsere Wahlzeitung „Steh´auf wenn du was ändern willst“, in Horst haben wir inzwischen knapp 7.000 in die Briefkästen gesteckt.

 

 

 

 

 

 

 

 


Wer heute den Lokalteil der WAZ aufschlug, konnte sich zum wiederholten Mal ein lebendiges Bild darüber machen, was hierzulande manch ein Redakteur von einer „ausgewogenen“ und „unabhängigen“ Berichterstattung der Presse versteht. Bei der Vorstellung der Kandidaten aus Horst-Nord und aus Horst-Süd wurde von den Kandidaten von AUF Gelsenkirchen, Monika Gärtner-Engel und Stefan Engel, kein Foto abgedruckt, obwohl die Bilder der WAZ längst vorlagen. Der Text von Stefan Engel wurde sein entscheidender Satz gestrichen,

Gerd Victory

Regina mit schirm
Das Wetter war bescheiden, aber die AUF Mitglieder waren zahlreich und verteilten eifrig, die Zeitung. Der Bezirk Nord/Ost hatte in Buer gewissermaßen seinen Außeneinsatz und Verstärkung aus anderen Bezirken von Geld Labatzki, Andreas Weber, Monika Gärtner-Engel und Esther Engel sowie Ede Osimitsch, die alle für AUF kandidieren. Sie verteilten Zeitungen und suchten das Gespräch. Nach dem Weiterlesen-link geht´s weiter mit lustigen Fotos ...